Nanosatellit UniBRITE

Universität Wien

Wien | Website

Sonstige Forschungsinfrastruktur

Kurzbeschreibung

UniBRITE ist ein Forschungssatellit im Nanoformat. Er misst mit hoher Präzision die äußerst geringen Leuchtkraftvariationen sehr heller Sterne. Aus diesen Daten ergeben sich wertvolle Einsichten in deren Aufbau und Entwicklungszustand und weiters durch einen Vergleich mit unserer Sonne, Rückschlüsse auf Vergangenheit und Zukunft unseres Zentralgestirns. Die eingesetzte Spitzentechnologie und der hervorragende Beobachtungsplatz, der Weltraum, werden es erlauben, bei Vorliegen günstiger geometrischer Verhältnisse sogar etwaige Planeten bei sonnenähnlichen Sternen zu entdecken. Die Mehrzahl der beobachtbaren Sterne ist massereicher als unsere Sonne. Gerade solche Sterne bestimmen die chemische Entwicklung unserer Milchstraße, wie überhaupt aller Galaxien und somit auch unseres Universums. UniBRITE bildet zusammen mit BRITE-Austria der TU Graz, zwei baugleichen Satelliten von Polen und einem von Kanada das innovative Satellitennetzwerk BRITE-Constellation.

Ansprechperson

Werner W. Weiss

Research Services

Beobachtungsvorschläge sind an des BRITE Executive Science Team (BEST) - http://www.brite-constellation.at - zu richten.

Methoden & Expertise zur Forschungsinfrastruktur

UniBRITE ist einer der ersten Nanosatelliten im astrophysikalischen Forschungseinsatz. Dies wurde durch ein innovatives System zur Stabilisierung und Ausrichtung von Nanosatelliten mit einer Genauigkeit von mindestens einer Bogenminute ermöglicht. UniBRITE ist Teil von BRITE-Constellation, einem Ensemble von 5 Nanosatelliten zur Präzisionsphotometrie heller Sterne im roten und blauen Spektralbereich.

Werner W. Weiss
Institut für Astrophysik
T: +43-1-4277-518 70
werner.weiss@univie.ac.at
Siehe "BEST Bylaws" unter "Organisation/Policy Documents" bei http://www.brite-constellation.at
Technische Universität Graz, sowie Universitäten und Forschungsinstitutionen in Kanada und Polen als Partner bei BRITE-Constellation.
BRITE-Constellation: Nanosatellites for Precision Photometry of Bright Stars
2014
W. W. Weiss, S. M. Rucinski, A. F. J. Moffat, A. Schwarzenberg-Czerny, O. F.
Koudelka, C. C. Grant, R. E. Zee, R. Kuschnig, St. Mochnacki, J. M. Matthews, P. Orleanski, A.
Pamyatnykh, A. Pigulski, J. Alves, M. Guedel, G. Handler, G. A. Wade, K. Zwintz, and the
CCD and Photometry Tiger Teams
Publications of the Astronomical Society of the Pacific, PASP
DOI: 10.1086/677236