Forschungsinfrastruktur-Datenbanken/Forschungsinfrastruktur-Netzwerke

Das Ziel der Repräsentation ausgewählter Forschungsinfrastrukturen wird auch durch das EU Projekt „Mapping of European Research Infrastructure (MERIL)“ verfolgt. Die MERIL Datenbank ist ein Verzeichnis europäischer Forschungsinfrastrukturen von supranationaler Relevanz.

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) bietet mit RIsources (RI = Research Infrastructure) ein Informationsportal zu nationalen wissenschaftlichen Forschungsinfrastrukturen an, die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Ressourcen und Dienstleistungen für Forschungsvorhaben bereitstellen

Das interuniversitäre core facility Netzwerk ICoFNET bietet eine Life Science (Infrastruktur) Plattform, die zum Ziel hat, Technologien und Expertise zusammenzuführen.


LISAvienna ist die gemeinsame Life Science Plattform von austria wirtschaftsservice und Wirtschaftsagentur Wien. Im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft und der Stadt Wien trägt sie zur Weiterentwicklung der Life Sciences in Wien bei. LISAvienna unterstützt innovative Biotechnologie-, Pharma- und Medizintechnik-Unternehmen in Wien, die neue Produkte, Dienstleistungen und Verfahren entwickeln und auf den Markt bringen. Die Plattform vernetzt diese Unternehmen mit Entwicklungspartnern und Leitkunden.